Zweimal Platz 1 beim Kreisfinale

Zweimal Platz 1 beim Kreisfinale

Wer die Berichterstattung über die Schillerschule schon längere Zeit verfolgt, der weiß, dass in verlässlicher Regelmäßigkeit von den Erfolgen der Leichtathleten die Rede ist. Anfang Juni fügten sowohl die Mädchen als auch die Jungen der Grundschule ihrer ohnehin schon unglaublichen Titelsammlung zwei weitere Siege hinzu und gewannen jeweils das Kreisfinale des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia". Dadurch qualifizierten sich beide Teams für das RP-Finale, bei dem sich am 10. Juli die besten Grundschulen aus ganz Nordbaden miteinander messen werden.

Im Carl-Kaufmann-Stadion von Beiertheim standen auch in diesem Jahr die mittlerweile etablierten Disziplinen auf dem Programm: 50m-Hindernisstaffel, Zonenweitsprung, Heulerweitwurf und 8x50m-Staffel. Die beiden jeweils zehnköpfigen Mannschaften waren im Vorfeld zusammengestellt und trainiert worden von Sportlehrer Jens Bender, der am Wettkampftag von seiner Kollegin Tanja Dworschak unterstützt wurde. Besonders bei den abschließenden Staffeln zeigte sich, wie gut die Teams harmonierten, ein Rädchen griff ins andere und durch nahezu perfekte Wechsel überquerten sowohl die Schillerschülerinnen als auch die Schillerschüler mit jeweils großem Vorsprung die Ziellinie. Wir wünschen den jungen Athleten alles Gute für das RP-Finale, das in diesem Jahr ebenfalls im Carl-Kaufmann-Stadion ausgetragen wird und bei dem beide Leichtathletikmannschaften der Schillerschule als Titelverteidiger antreten werden.